Seite drucken
Zum Landkreis-Portal
Landratsamt Günzburg

Neue Bodenrichtwerte für den Landkreis Günzburg ermittelt

Zu sehen ist eine Diagramm zur Entwichklung der Bodenrichtwerte im Landkreis Günzburg.

Die neuen Bodenrichtwerte für den Landkreis Günzburg liegen nun vor. Sie liefern wichtige Anhaltspunkte insbesondere bei der Ermittlung von Grundstückswerten für Bauland und Gewerbeflächen sowie für Acker- und Grünlandflächen im Landkreis Günzburg.

Die neuen Werte sind vom Gutachterausschuss beim Landratsamt Günzburg beschlossen worden. Die Bodenrichtwerte im Landkreis Günzburg können kostenfrei im Internet eingesehen werden. Den Link mit Anleitung gibt es auf der Internetseite des Landkreises Günzburg unter Bodenrichtwertauskunft.

„Dies ist ein ganz besonderer Service für unsere Bürgerinnen und Bürger“, betont Landrat Hans Reichhart. In anderen Landkreisen sind die Bodenrichtwerte nur kostenpflichtig erhältlich. Der veröffentlichte Bodenrichtwert ist ein aus Kaufpreisen ermittelter durchschnittlicher Lagewert je Quadratmeter. Er bezieht sich auf ein Grundstück, dessen Eigenschaften für das Gebiet typisch sind. Bodenrichtwerte werden für Baulandflächen und landwirtschaftlich genutzte Flächen ermittelt. Der Bodenrichtwert ist allerdings kein Verkehrswert, da sich Abweichungen für das zu bewertende Grundstück aufgrund anderer wertbestimmender Eigenschaften ergeben können.

Die Bodenrichtwerte tragen zur Transparenz auf dem Immobilienmarkt bei und informieren über die Situation am Immobilienmarkt.

Für die Ermittlung der Bodenrichtwerte bedient sich der Gutachterausschuss seiner Kaufpreissammlung. Für die aktuelle Auswertung umfasste diese Sammlung 1.800 Kauffälle aus dem Jahr 2021. Darüber hinaus flossen die Marktkenntnisse der Mitglieder des Gutachterausschusses in die Festlegung der Bodenrichtwerte mit ein.

Bisher wurden die Bodenrichtwerte alle zwei Jahre zum Stichtag 31. Dezember ermittelt. Die vorliegenden Bodenrichtwerte sind erstmals zum Stichtag 01.01.2022 ermittelt worden. Damit erfolgte ausnahmsweise eine Auswertung auf einer Datengrundlage von nur einem Jahr. Dies ergab sich durch die Novellierung des Grundsteuergesetzes, die zur Ermittlung der neuen Grundsteuer den Hauptfeststellungszeitpunkt für den Jahresanfang festlegte.

Die Auswertung zeigt, dass die Preise für landwirtschaftliche Flächen erneut angestiegen sind. Die Bodenrichtwerte für Grünland bewegen sich landkreisweit von 3,20 € bis 4,50 €, die Werte für Ackerflächen von 5,50 € bis 8,50 €. Auch das Bodenpreisniveau für den individuellen Wohnungsbau ist stark angestiegen. Neben der Veröffentlichung der Bodenrichtwerte ermittelt der Gutachterausschuss das marktübliche Mietniveau für Wohnungseigentum und erstellt Analysen über die Umsatz- und Preisentwicklung des hiesigen Immobilienmarktes, welche in dem Grundstücksmarktbericht 2021 zusammengefasst sind. Dieser ist Ende des vergangenen Jahres veröffentlicht worden.

Schriftliche Auskünfte über die ermittelten Daten erhalten Interessierte über die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses beim Landratsamt Günzburg (E-Mail: gutachterausschuss@landkreisguenzburg.de). Die schriftlichen Auskünfte sind kostenpflichtig.