Seite drucken
Zum Landkreis-Portal
Landratsamt Günzburg

Wie kann ich helfen?

Für Geflüchtete vor dem Krieg in der Ukraine wird eine hohe Zahl an Unterkünften und Wohnungen benötigt. Auch der Landkreis Günzburg hat sich auf die Aufnahme von Menschen aus der Ukraine vorbereitet. Bisher sind Menschen überwiegend bei Familienangehörigen, Freunden oder Bekannten untergekommen. Parallel hat der Landkreis Günzburg auch Notunterkünfte bereitgestellt.

Im Zuge der sehr großen Hilfsbereitschaft erreichen uns viele Anfragen von privaten Vermietern, die Wohnraum zur Verfügung stellen möchten. Schon jetzt möchten wir uns ganz herzlich bedanken, dass Sie entsprechenden Wohnraum zur Verfügung stellen. Ihr Angebot möchten wir gerne in einer Datenbank aufnehmen, um Menschen von den Notunterkünften in privaten Wohnraum vermitteln zu können. Bitte füllen Sie je Objekt das beiliegende Formular aus. Für die Menschen aus der Ukraine sind wir auf der Suche nach nicht nur Übergangslösungen, sondern nach längerfristigen Unterbringungsmöglichkeiten. Bitte melden Sie uns deshalb nur geeigneten Wohnraum, welchen Sie für mindestens sechs Wochen zur Verfügung stellen können. Mit möglichst detaillierten Informationen zu Ihrem Angebot ermöglichen Sie uns, dass wir gezielt und schnell diesen Wohnraum auch vermitteln können.

Merkblatt für interessierte Vermieter von Wohnungen und Wohnhäusern im Landkreis Günzburg: Herunterladen

 

Ansprechpartner für Rückfragen

Ukraine Hotline:

08221/95-789

Montag bis Freitag von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr sowie
Montag bis Donnerstag von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr

 

Sie möchten den Geflüchteten aus der Ukraine gerne ganz praktisch helfen, sich im Landkreis Günzburg einzuleben und im Alltag zurechtzukommen? Sie sind offen, arbeiten und kommunizieren gerne mit Menschen? Dann unterstützen Sie die ankommenden Menschen, in dem sie einen ehrenamtlichen Deutschkurs anbieten!

Der Landkreis Günzburg sucht freiwillig Engagierte, die gerne Deutschkurse für Ukrainerinnen und Ukrainer durchführen möchten. Schnellstmöglich sollen Kursen in den Notunterkünften, aber auch in den Kommunen vor Ort angeboten werden. Hierbei wird eng mit den Volkshochschulen in Günzburg und Krumbach kooperiert, um Kursangebote so gut wie möglich zu bündeln.

Interessierte Personen werden durch die Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte des Landratsamtes und die Volkshochschulen begleitet und es besteht bspw. die Überlegung regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch durchzuführen!

Kontakt:

Ramona Beck
Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte
Abteilung 5 - Jugend Familie und Bildung
Fachbereich 52 - Team Bildung, Integration und Prävention

Telefon    (0 82 21) 95- 898
E-Mail      r.beck@remove-this.landkreis-guenzburg.de

Die Landkreisbürgerstiftung hat ein Spendenkonto eingerichtet. IBAN: DE 77 7205 1840 0008 441925 – Stichwort Ukraine. Das Geld kommt Geflüchteten aus der Ukraine zugute, die im Landkreis Günzburg untergebracht werden.

Ehrenamtliche Helfer, die Geflüchtete aus der Ukraine hier im Landkreis unterstützen möchten, können sich über die Online-Plattform des Freiwilligenzentrums Stellwerk registrieren: www.fz-stellwerk.de

Wir befinden uns im Austausch mit den Hilfsorganisationen. Bis die notwendige Logstik steht, bitten wir zunächst noch von Sachspenden abzusehen. Für Angebote zu Unterkünften und weitere Unterstützungsleistungen wenden Sie sich bitte per E-Mail an ukraine@remove-this.landkreis-guenzburg.de  oder an private Initiativen.

Die Staatsregierung hat eine Informationsseite zur Ukraine eingerichtet und Informationen zu Geld- und Sachspenden, Wohnraumanngeboten und Dolmetschern geschaltet. Unter www.ukraine-hilfe.bayern.de ist auch eine Hotline angegeben, die sieben Tage die Woche für Fragen und Angebote zur Ukraine geschaltet ist.